xxkeyword1 und xxkeyword2

Marco Tschirpke

Kabarettist Marco Tschirpke
Urheber: Harry Schnitger, Lizenzinformationen hier
Marco Tschirpke, geboren 1975 im Brandenburgischen Rathenow und aufgewachsen im nahe gelegenen Brandenburg an der Havel, begann seine musikalische Karriere mit einer Ausbildung zum Musikalienhändler, welche er aber zugunsten eines Studiums in Essen abbrach.
Tschirpke studierte dort von 1999 bis 2001 Tonsatz und Klavier an der Folkwang-Hochschule, wobei zur gleichen Zeit seine ersten Lieder entstanden.

In den Jahren 2002 und 2003 moderierte er gemeinsam mit dem nicht minder erfolgreichen Kabarettisten Sebastian Krämer monatlich den „Poetry Slam“ im Berliner Scheinbar-Varieté. Diese Moderationen, eigene Auftritte und die Freundschaft zu Krämer begründeten seinen Durchbruch in der Kabarett- und Kleinkunstszene.
2003 begann Marco Tschirpke mit seinen sogenannten „Lapsusliedern“ aufzutreten, welche meist nicht länger als eineinhalb Minuten lang sind. Diese Lieder sind nahezu ausschließlich für das Klavier konzipiert, mit welchem Tschirpke virtuos umzugehen weiß. In seinen Werken sowie in den Zwischenmoderationen gibt es oft kleine Pausen, die Tschirpke nutzt, um den Zuschauer/Zuhörer einen Gedanken als beendet vorzustellen, welcher aber nach jener, meist nur wenige Sekunden dauernden, Pause in eine andere Richtung verkehrt wird.
Neben seinen Soloprogrammen tritt Marco Tschirpke auch gemeinsam mit Sebastian Krämer mit dem Programm „Ich `n Lied – du `n Lied“ auf, in dem sie abwechseln und auch gemeinsam Lieder aus eigenen und gemeinsamen Wirken spielen.
Aber nicht nur Bühnenauftritte gehören zur Präsentation von Marco Tschirpke’s kreativen Schaffen – er veröffentlicht seine Lieder auch auf CDs und seine Gedichte in bereits vier Büchern.

Aktuell ist Tschirpke mit mehreren Programmen auf Tournee, unter anderem mit „Ich `n Lied – du `n Lied“ (zusammen mit Sebastian Krämer), „Am Pult der Zeit“, „Flügelstürmer“ und „Lauf, Masche, lauf!“. Die Termine für den Rest des Jahres 2013 und den Anfang des Jahres 2014 stehen bereits fest und sind auf der offiziellen Seite von Marco Tschirpke einsehbar.
2003 kam mit dem ersten Programm auch die erste CD heraus, welche „Aufstehentchen. Lapsuslieder“ hieß. 2006 wurde das Programm „Ich `n Lied – du `n Lied“ als CD herausgebracht und im Jahr darauf „Lapsuslieder 2“ und „Lapsuslieder 3“. 2008 folgte „Der Himmel ist voll Dampf. Marco Tschirpke singt Peter Hacks“ und 2012 „Lapsuslieder 4“.
Erste veröffentlichte Gedichte Tschirpkes kann man in „Der Onkel und die Katze“ lesen, welches 2008 auf den Markt kam. 2009 folgte „Die Melancholie der erledigten Dinge“, 2010 „Kategorien der Sorgfalt“ und 2012 „Gedichte. Band 1“, dessen Titel auf weitere in Planung befindliche Bücher schließen lassen.