xxkeyword1 und xxkeyword2

Kabarettist Neuss

Kabarettisten wollen uns erheitern, sie wollen uns aber teilweise auch auf Probleme aufmerksam machen. Sie sehen sich die Gesellschaft an und spiegeln diese mehr oder weniger ernsthaft in ihren Programmen wieder. Viele von ihnen stammen aus Nordrhein-Westfalen, das als Hochburg des Kabaretts gilt.
In den größten Städten wie Köln und Düsseldorf treten sie natürlich besonders gerne auf, aber NRW hat zum Glück so viele mittelgroße Städte, dass es viele Möglichkeiten für Kabarett-Auftritte gibt.
Auch Neuss gehört zu den Städten, die den Besuch eines Kabarettisten lohnen.
Hier, in unmittelbarer Nähe zur Karnevalshochburg Düsseldorf, finden viele Kabarettisten ein gutes Publikum vor. Auch der Neusser Karneval ist recht bekannt. Gerade in dieser Zeit und bei den Veranstaltungen finden die Kabarettisten einen geeigneten Ort, um Kostproben ihrer Programme abgeben zu können.
Besonders am Rheinischen Landestheater in Neuss treten Kabarettisten gerne auf. Es ist die größte Bühne für Veranstaltungen dieser Art, welche die Stadt zu bieten hat.
Berühmte Kabarettisten finden in Neuss jedenfalls ebenfalls ihre Bühne wie auch unbekannte neue aufstrebende Talente. Denn von Neuss ist es für ihre Kabarettprogramme nicht mehr weit bis zu den größten Bühnen in NRW und ganz Deutschland.

Die Gründung von Neuss erfolgte bereits zur Zeit der Römer. Diese hatten sich in der Region angesiedelt und hinterließen auch in Neuss ihre Spuren. Allerdings waren es eher die Bernhardiner, deren kirchliche Bauwerke heute noch zu sehen sind.
Noch heute steht die Bernhardiner-Abtei von Neuss. Das bemerkenswerteste Gebäude von Neuss befindet sich in ihren Mauern. Es ist die Stiftskirche St. Qurinus. Eine barocke Kuppel wurde dem mittelalterlichen Bauwerk nach einem Brand aufgesetzt und wirkt heute besonders beeindruckend. Die Stiftskirche gehört zur Stadtbefestigung von Neuss.