xxkeyword1 und xxkeyword2

Kabarettist Frankfurt

Noch bis vor einigen Jahrzehnten, war in Deutschlands Finanzmetropole Frankfurt am Main weitestgehend Fehlanzeige, wenn Kabarett als Abendunterhaltung gesucht wurde. Immer nur Äbbelwoi und ganz sporadisch einmal eine Darbietung eines Kabarettist in der Jahrhunderthalle auf der Pfaffenwiese, viel mehr gab es nicht in der Großstadt am Main. Das Kulturbedürfnis der Bewohner der Mainmetropole änderte sich dann aber rasch und überall im Stadgebiet von Frankfurt erschuf man passende Bühnen, wo Kleinkulturhungrige und Freunde von Kabarett auf ihre Kosten kamen. Dazu gehörten in allererster Linie das Neue Theater in Höchst an der Emmerich-Josef-Straße und „Die Käs“ in der Waldschmidtstraße. Kabarett als Entertainment erlebte neue Blüten und Frankfurter waren nicht mehr auf Programme in Mainz oder Wiesbaden angewiesen, der Kabarettist packte Frankfurt zielsicher auch seine Tourneeliste, denn das Publikum war einfach großartig und die Veranstaltungen finden häufig vor ausverkauften Häusern statt. Erwähnenswert für Unterhaltungssuchende ist noch das Stalburg Theater in der Glauburgstraßenebst der Interkuturellen Bühne in Alt Bornheim, ja selbst die Alte Oper Frankfurt stellte ihre ehrwürdige Bühne schon Kabarettisten zur Verfügung. Kulturvielfalt ist hier nicht nur ein Schlagwort kommunaler Politiker, sondern sie wird sehr umfassend, jede Sparte betreffend auch praktiziert. Kaum eine Woche vergeht hier nun ohne Kabarett und neben der engagierten Lokalpresse sind hier auch Fernsehmedien bei manchen Veranstaltungen präsent. Das Publikum zeigte eine eindeutige Tendenz zu live erlebtem Kabarettentertainment auf Kosten der Unterhaltungsvarianten aus der Konserve. Frankfurter Bühnenbretter haben sich einen recht hohen Stellenwert in den Augen darbietender Künstler aus vielerlei Gründen erworben, der Wesentlichste davon ist wohl das immens begeisterungsfähige Publikum.

Bekannte Kabarettisten: Badesalz

Kabarettist Frankfurt